CDU EMDEN

Gitta Connemann MdB als Gast auf dem Kreisparteitag

Die Wahlkreispatin nahm zu vielen Fragen Stellung

Gastrednerin bei der Mitgliederversammlung des CDU-Kreisverbandes war diesmal Gitta Connemann. Sie vertritt seit dem letzten Jahr die Emder CDU als Wahlkreispatin im Bundestag.
Die Politikerin sprach in ihrer Rede zahlreiche aktuelle bundespolitische Themen an und sparte auch das Thema: "Streit in der Asylpolitik" nicht aus. Besonders bemängelte sie den schlechten Umgangston, der in letzter Zeit in der CDU/CSU herrsche. Hier müsse man zu einem respektvollen Miteinander zurückfinden.
Als Wahlkreispatin und "Ostfriesin durch und durch" ging sie auch auf regionale Themen ein.
Die Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann sprach mit den Emder CDU-Mitgliedern (Foto:D.M.)
Sie bedauerte z.B., dass die Enercon Tochter "WEC-Turmbau" in Emden 190 Mitarbeiter entlasse, wies aber darauf hin, dass dies eine Folge des novellierten Erneuerbare- Energien- Gesetz sei, Dieses  aber sei neu aufgelegt worden, um die Energiekosten für den Verbraucher zu senken.
Frau Connemann zeigte sich sehr erfreut, dass Ihre Bemühungen, dass die Stadt Emden wieder die Patenschaft für ein Schiff namens "Emden" erhält, nun von Erfolg gekrönt sei. Bei der Gelegenheit betonte sie, wie wichtig es ist, dass sich gerade in ländlichen Regionen so viele Menschen ehrenamtlich einsetzen; denn sonst würde schnell eine ganze Kultur zugrunde gehen.